Permanentanker / Daueranker

Die Thematik Permanent- oder Daueranker ist über die DIN 4426 geregelt die im Jahr 2013 überarbeitet wurde. Die Lastannahmen dieser überarbeiteten Variante, die auch charakteristische Lasten mit einbezieht, war das Ziel unserer Entwicklung.

Diese werden in der DIN 4426 im Kapitel 7 (Verankerung von Fassaden) wie folgt beschrieben:

Werden die tragenden Bauteile einer Außenwand mit Fassadenkonstruktionen versehen, die keine Verankerungskräfte temporärer Arbeitsplätze aufnehmen können, sind dauerhafte Vorrichtungen für die Verankerungen temporärer Arbeitsplätze für künftige Arbeiten an der Fassade vorzusehen. Der Montagebetrieb muss den Einbauort sowie die Tragfähigkeit in Übereinstimmung mit den technischen Baubestimmungen bestätigen und dokumentieren.

ANMERKUNG Zu diesen Fassadenkonstruktionen zählen z.B. Vorhangfassaden, Wärmedämmverbundsysteme, zweischaliges Mauerwerk. Für Fassadengerüste sind die dauerhaften Vorrichtungen für die Verankerungen wie folgt auszubilden: 

  • Der vertikale Abstand zwischen den Verankerungsebenen darf 4,0 m nicht überschreiten.

  • Die Verankerungen sind mindestens für folgende charakteristische Einwirkungen zu bemessen:
    1. rechtwinklig zur Fassade 2,25 kN je Meter Fassadenlänge,
    2. parallel zur Fassade 0,75 kN je Meter Fassadenlänge.

  • Beträgt der vertikale Abstand weniger als 4,0 m, dürfen die Kräfte proportional abgemindert werden. An Gebäudekanten (z. B. Traufkanten, Gebäudeecken) sind die angegebenen Kräfte zu verdoppeln.

Auf Verankerungsvorrichtungen darf verzichtet werden, wenn 

  • Fassadenbefahranlagen vorhanden sind, oder
  • die Traufhöhe des Gebäudes 8 m nicht überschreitet.

    ANMERKUNG Weitere Informationen können dem Merkblatt „Gerüste für Arbeiten an Fassaden mit Wärmedämm- Verbundsystemen (WDVS)“ entnommen werden

Aufbauend auf diese Norm unterscheiden wir bei der weiteren Betrachtung auf den geplanten oder vorgefundenen Untergrund in Beton oder Mauerwerk.

isorocket® MINI
Aufbaustärke:
100 –160 mm

isorocket® MIDI
Aufbaustärke:
180 –240 mm

isorocket® MAXI
Aufbaustärke:
260 –320 mm

isorocket® MEGA
Aufbaustärke:
340 –400 mm



Concrete

isorocket® Concrete basiert auf zugelassene Verankerungselemente für Beton.


Masonry

isorocket® Masonry basiert auf zugelassene Verankerungselemente für Mauerwerk.


isorocket® ist eine eingetragene Marke der Wessendorf Systembeschichtungen GmbH · 49685 Emstek

T  04473-9495 0

F  04473-9495 96

 info@isorocket.de

www.isorocket.de